Freevis LASIK Zentren: Femto-LASIK, individuelle LASIK, phake Linsen

Share |

LASIK Präzision: Die individuelle Femto-LASIK

 = 

Corneale Wellenfront

 + 

Femtosekundenlaser

 + 

Excimer Laser

   
 


Warum Wellenfront-Analyse?
Mittels Wellenfront-Analyse können individuelle optische Abweichungen des Auges festgestellt werden, die ein fehlerfreies bzw. optimales Sehen verhindern. 80% all dieser Abweichungen, auch als Aberrationen bezeichnet, werden durch Unregelmäßigkeiten in der Hornhaut bedingt (Hornhaut = Cornea). Die restlichen Aberrationen finden sich in der Linse, dem Glaskörper und der Netzhaut wieder.

Mit dem Wellenfront-System ist der Operateur in der Lage die kleinsten Abbildungsfehler im Auge des Patienten auszumachen. Die ermittelten Daten werden von einem Computer verarbeitet und an den Excimer Laser weitergeben. Da bei einer Augenlaseroperation wie der LASIK, Femto-LASIK oder PRK / LASEK die Hornhaut modelliert wird, kann dank cornealer Wellenfront-Analyse die Mehrzahl der festgestellten Abbildungsfehler durch den Excimer Laser korrigiert und damit das Sehenvermögen optimiert werden.


Wie funktioniert die Wellenfront-Analyse?
Zunächst wird Licht in das Auge geschickt und exakt auf der Netzhaut gebündelt. Die davon reflektierte Wellenfront wird an über 200 Punkten von winzigen optischen Sensoren gemessen. Dabei werden die Laufzeitfehler des Lichtes erfaßt und in eine sogenannte Wellenfrontkarte eingetragen. Bildet das Auge perfekt ab (ohne jegliche Fehlsichtigkeit), reflektiert das Licht als gerade Wellenfront. Bei einer Fehlsichtigkeit dagegen reflektiert das Licht als unregelmäßige Wellenfront. Diese Unregelmäßigkeiten lassen sich in Brechkraftfehler wie Sphäre und Zylinder und auch andere, die Abbildungsqualität beeinträchtigende Effekte, sogenannte Aberrationen höherer Ordnung, übersetzen. Die Wellenfrontkarte entspricht also einer graphischen Darstellung aller Abbildungsfehler des optischen Systems und wird daher oft auch als "Fingerabdruck" des Auges bezeichnet.


Der Wavelight Oculyzer

Der Wavefront Oculyzer der Firma Alcon ist ein innovatives Topographiesystems, dass durch die Vermessung der Hornhaut an bis zu 25.000 Punkten eine besonders präzise Diagnostik von Aberrationen der Hornhaut erlaubt.